Der FC Rot-Weiß Erfurt hat am Freitag Abend in Würzburg eine klare 1:4-Niederlage kassiert.

Damit bleibt RWE nach der deutlichen Niederlage weiterhin Tabellenletzter.

Bereits bis zum Halbzeitpfiff sorgten die Hausherren für klare Verhältnisse. Durch Tore von Ademi (27. Minute) und den Ex-Erfurter Patrick Göbel (43. Minute) führten die Würzburger zur Halbzeit mit 2:0. Zu diesem Zeitpunkt mussten die Rot-Weißen bereits verletzungsbedingt wechseln. In der 34. Minute musste Razeek raus. Für Ihn kam Brückner.

In der 71. Minute sorgte schließlich sorgte Ademi mit seinem zweiten Treffer für die Vorentscheidung. In der 74. Minute köpfte André Laurito den Ball nach Vorlage von Daniel Brückner zum 1:3 ins Netz. In der 87. Minute sorgte Müller mit einem verwandelten Foulelfmeter für den 4:1 Endstand.

Nächste Woche gastieren die Rot-Weißen bei Preußen Münster.

08.12.2017 \ Profis