Auf welche Art Gegner muss das Team für Samstag vorbereitet sein?

Wacker Teistungen spielt in der gleichen Liga wie schon unser Erstrundengegner Heiligenstadt. Von der Qualität her muss man sie also ähnlich einstufen. Wir sind auf jeden Fall gerüstet für das Spiel am Samstag, weil wir wissen, was auf uns zukommt. Wir nehmen den Gegner und das Spiel sehr ernst und wollen es natürlich für uns entscheiden.

Den direkten Vergleich in der Thüringenliga hat Wacker jüngst in Heiligenstadt mit 4:1 gewonnen.

Teistungen wird natürlich sehr hoch motiviert gegen uns spielen. So wie das im Grunde jeder Gegner, jede Mannschaft macht, die auf Rot-Weiß Erfurt trifft. Wir machen da keine Unterschiede in der Vorbereitung. Wir haben einen Matchplan, den wir am Samstag in Teistungen umsetzen.

Wie ist die Stimmung im Team? Haben die Punktgewinne aus den beiden Auswärtspartien Auftrieb gegeben?

Definitiv. Es fehlte uns am Ende ja nur ein Stück weit an der Effektivität, an der Ausbeute der Torchancen. Die musst du dir gegen solche Gegner auch erst einmal herausspielen. Das ist uns gelungen. Deshalb war das definitiv ein Schritt in die richtige Richtung Wir werden in den Trainingseinheiten darauf achten, dass alle weiterhin sehr motiviert sind, damit wir zukünftig unsere gute Arbeit in entsprechende Resultate umsetzen können - so wie wir uns das vorstellen.

Mit der Verpflichtung von Jannick Theißen wurde konkret auf die Verletzung von Lukas Cichos reagiert. Wie seid ihr gerade auf ihn aufmerksam geworden?

Das war schon ein Glücksgriff für uns. Jannick Theißen ist ein Torhüter mit Spielpraxis. Es war auch nicht selbstverständlich, dass wir ihn in der jetzigen Situation holen konnten. Deshalb nochmals von unserer Seite ein großes Dankeschön an Fortuna Düsseldorf und Sportvorstand Lutz Pfannenstiel, der uns das ermöglicht hat. Wir haben jetzt wieder drei Torhüter im Kader, die unserem Vorhaben, auf die Jugend, auf deren Ausbildung zu setzen, entsprechen. Jannick ist ein Spieler, der wiederum in die U23-Regelung fällt, ist damit der 12. U23-Spieler in unserer Mannschaft. Damit dürfte deutlich werden, dass wir sehr zukunftsorientiert arbeiten. Vielleicht war das auch ein erster Schritt in mögliche Kooperationen mit Bundesligavereinen, die ihre Talente zu uns schicken, damit diese Spielpraxis bekommen können.

Kommt Erfurts neue Nr. 12 schon im Pokalspiel zum Einsatz?

Wir werden uns das jetzt im Torwarttraining mit Rene Twardzik und Robin Krüger anschauen, inwieweit die Möglichkeit besteht, Jannick Theißen eventuell schon am Samstag einzusetzen. Wir lassen uns gerne von ihm überzeugen, damit wir sagen können: Es war richtig, genau ihn zu verpflichten.

05.09.2019 \ Profis