Beim Aufeinandertreffen mit dem VfB Auerbach am 4. Spieltag soll vor heimischer Kulisse im Steigerwaldstadion nicht nur der erste Dreier der laufenden Saison eingefahren werden. Vielmehr haben die Rot-Weißen gegen den Gast aus dem Vogtlandkreis noch eine Rechnung offen. Aus den beiden bisherigen Vergleichen in der abgelaufenen Spielzeit holten die Auerbacher für die Statistik ein Plus heraus.

Nach dem erfolgreichen Auftakt in Altglienicke, den Rot-Weiß mit 3:0 für sich entscheiden konnte, machten die Gäste aus Auerbach den Erfurtern am 2. Spieltag (4. August 2018) beim ersten Auftritt zu Hause einen Strich durch die Rechnung. Nach 90 Minuten stand es torlos 0:0, und anstelle des erhofften Heimdreiers für RWE musste man sich mit einer Punkteteilung begnügen. Im Rückspiel am 10. April 2019 (Nachholspiel vom 19. Spieltag, der ursprünglich für den 9. Dezember 2018 angesetzt gewesen war) zeigten sich die Gastgeber treffsicher und schickten den FC RWE mit einer 5:2-Niederlage nach Hause. Die Tore für Rot-Weiß erzielten vor 950 Zuschauern im VfB-Stadion Petar Lela zum zwischenzeitlichen 2:1 (28. Minute) und Andis Shala (4:2, 78.Minute).

Etwas Hoffnung auf den ersten Sieg unserer Rot-Weißen macht zumindest der Blick auf die Tabelle nach drei Spielen, in der RWE mit einem Zähler aus dem 2:2 im Heimspiel gegen Lok Leipzig vor den noch punktlosen Auerbachern liegt. Die bisherige Bilanz des VfB: zu Hause 0:1 gegen SV Lichtenberg; 1:4 bei VSGAltglienicke; 1:5 im Heimspiel gegen Hertha BSC II.

Die Elf von Gästettrainer Sven Köhler ist weitestgehend identisch mit der von der vergangenen Saison. Nach den Abgängen von H. Miertschink, T. Hofmann, D. Wild, B. Trinks, V. Heger und dem Karriereende von F. Lietz kam mit den Verpflichtungen von E. Träger, Maximilian Schlosser, H. Wurr, M. Schmidt, M. Baude und A. Morosow zahlenmäßig adäquater Ersatz.

Die beiden Treffer in der laufenden Spielzeit markierten die Mittelfeld-Routiniers Daniel Tarczal sowie Kapitän Marcel Schlosser, der seit August 2015 beim VfB unter Vertrag steht und seitdem zu einer wichtigen Stütze im Team der Sachsen gewachsen ist.

Downloads

14.08.2019 \ Profis