Sportgericht bestätigt Strafe gegen FC Rot-Weiß Erfurt - DFB-Sportgericht bittet Erfurt und Halle zur Kasse - HFC und RWE müssen bluten

Sportgericht bestätigt Strafe gegen FC Rot-Weiß Erfurt
Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Drittligist Rot-Weiß Erfurt im Einzelrichterverfahren wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 20 000 Euro belegt. \ weiterlesen

DFB-Sportgericht bittet Erfurt und Halle zur Kasse
Das DFB-Sportgericht hat Rot-Weiß Erfurt und den Halleschen FC am Montag mit Geldstrafen bedacht. Beide Vereine wurden wegen Fehlverhalten der Fans gegen Carl Zeiss Jena bestraft. \ weiterlesen

HFC und RWE müssen bluten
Es waren nur einige Rufer, die den Halleschen FC aber teurer zu stehen kommen. Der Verein erhielt auch wegen der Vorkommnisse im Spiel gegen Jena eine Geldstrafe. Auch der FC Rot-Weiß Erfurt wurde zur Ader gelassen. Hier wurde der Einsatz von Pyrotechnik und das Verbrennen von Jenaer Fanutensilien abgestraft. \ weiterlesen