Rot-Weiß Erfurt bittet um Mithilfe

Helfen Sie bei einer Online-Petition im Kampf gegen den Krebs

Vor kurzem verstarb der einzige Bruder unseres morgigen Stadionbesuchers Uwe Wenzel an Krebs. Er wurde nur 47 Jahre alt. Uwe Wenzel hat seinem Bruder damals das Versprechen gegeben dafür zu kämpfen, dass die Behandlunsgmethode Hyperthermie (hier wird der Körper ganz oder teilweise auf ca. 41° erwärmt und dabei werden Krebszellen abgetötet) von allen Krankenkassen und für jeden Patienten bezahlt wird.
Hyperthermie soll die vierte Säule der Krebsbehandlung werden, zusätzlich zu allen sonstigen Methoden wie Bestrahlung, Operation und Chemotherapie und wird bereits seit vielen Jahren erfolgreich angewendet. Dadurch verbessert sich die Lebensqualität der Patienten deutlich, aber leider zahlen die Kassen die Behandlung nicht für alle Patienten.

Deshalb hat Uwe Wenzel für den Verein der Saarländischen Krebsliga eine Online-Petition gestartet und bisher wurden rund 47.000 Unterschriften erreicht. Um die Petition aber sicher in den Deutschen Bundestag zu bringen, werden 120.000 Unterschriften benötigt und dafür sind nur noch 33 Tage Zeit.

Deshalb bittet Uwe Wenzel am Samstag im Stadion in der Halbzeitpause alle Zuschauer um ihre Hilfe, denn diese Krankheit kann jeden treffen! Er wäre allen Zuschauern des Spiels Erfurt-Wiesbaden sehr dankbar, wenn Sie online ihre Unterschrift geben und den Link www.kampf-gegen-krebs.de teilen würden.
Und wenn dann bekanntgegeben werde könnte, um wieviel sich die Zahl der Unterstützer durch die Hilfe der Fußballfans erhöht hat, wäre dies großartig.
28.10.2016 \ Verein