Der FC Rot-Weiß Erfurt wird sich künftig noch mehr sozial in der Landeshauptstadt und der umliegenden Region engagieren als bisher.

Präsident Rolf Rombach und Leiter Organisation und Strategie Andre Ockenfels: " Wir möchten unsere große Verbundenheit mit Stadt und Umland weiter festigen. RW Erfurt ist eine gesellschaftlich bedeutsame Adresse, eine Institution und der beste Fußballclub des Freistaates. Da hat man auch gesamtgesellschaftliche Verpflichtungen. Denen werden wir künftig mit noch mehr Freude und Engagement nachkommen als bisher. Wenn wir darüberhinaus erwarten, dass die Zuschauer zu unseren Spielen kommen sollen, dann muß man sich umgekehrt auch auf die Menschen zu bewegen und sich mit ihrem Alltag und ihren Sorgen vertraut machen. Das ist für Fußballer gelegentlich sogar ganz heilsam, damit sie die Bodenhaftung nicht verlieren".

Rot-Weiß Erfurt wird in diesem Sinne im 14tägigen Rhythmus mit seinen Spielern soziale Einrichtungen besuchen und sich dort aktiv einbringen.

Andre Ockenfels
Leiter Organisation und Strategie

Unsere Partner

ISA Kompass




Fussballzeitreise
ISA KompassFußballzeitreise


Links