Profis von RW Erfurt helfen dem Sportverein in Bischleben

Brand zerstörte Sportlerheim

In der Nacht vom 8. zum 9. Januar, kurz nach 5 Uhr in der Frühe, ist das Vereinsheim des Bischlebener Sportvereins mit samt der Sportlerklause bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Dabei ist das Archiv des Vereins mit sämlichen Urkunden und Fotos zu großen Teilen vernichtet worden. Nach Ermittlungen der Polizei war Ursache des Brandes ein technischer Defekt an der Elektroanlage. Der Schaden liegt bei über 100 000 Euro.
Die Profis des FC Rot-Weiß Erfurt wollen helfen, dass das Vereinsheim und die Sportlerklause bald wieder aufgebaut werden können. Deshalb werden wir ein Freundschaftsspiel in Bischleben austragen. Der genaue Termin des Spiels, bei dem die Zuschauereinnahmen beim Bischlebener SV verbleiben sollen, muss aber noch zwischen Stefan Hegelmann, dem Abteilungsleiter Fußball des Bischlebener SV und Rot-Weiß Sportmanager Torsten Traub besprochen werden.
Nähere Informationen über den Brand und den weiteren Hergang in der Sache kann man über Facebook unter Bischlebener SV, sowie unter dem Hashtag #bischlebenbrauchteuch erfahren.

Außerdem wurde ein Spendenaufruf geschaltet, wo jeder helfen kann:

Kontoinhaber: Bischlebener Sportverein e.V.
IBAN: DE36 8205 1000 0130 0161 52
BIC: HELADEF1WEM
Sparkasse Mittelthüringen
Verwendungszweck: Brandhilfe

Wer eine Spendenquittung benötigt müsste bitte seine Anschrift unter folgender Emailadresse dem Verein mitteilen: BischlebenerSV@gmx.de

02.02.2016 \ Profis