Thomas Brdarić wird neuer Cheftrainer des FC Rot-Weiß Erfurt e.V.

Der FC Rot-Weiß Erfurt hat den ehemaligen deutschen Fußballnationalspieler Thomas Brdarić als neuen Cheftrainer verpflichtet. Brdarić tritt das Amt mit Saisonbeginn an. Der 1975 in Nürtingen geborene Thomas Brdarić spielte viele Jahre in der ersten und zweiten Bundesliga, wurde zweimal Deutscher Vize-Meister mit Bayer Leverkusen und gehörte eine Zeit lang zum Kader der deutschen Nationalmannschaft. Und auch als Trainer im In- und Ausland konnte Brdarić bereits unter Beweis stellen, dass er Mannschaften zu Siegen und Meisterschaften führen kann.

„Wir freuen uns auf die bevorstehende Zusammenarbeit mit Thomas Brdarić und hoffen natürlich sehr, gemeinsam Rot-Weiß Erfurt wieder auf Erfolgskurs zu bringen“, sagt der vorläufige Insolvenzverwalter Volker Reinhardt.

Als Fußballprofi spielte Brdarić in der ersten Bundesliga für den VfB Stuttgart, Fortuna Düsseldorf, Bayer 04 Leverkusen, VfL Wolfsburg, Hannover 96 und in der zweiten Bundesliga für SC Fortuna Köln. Mit Bayer Leverkusen wurde er zweimal Vizemeister der Bundesliga und erreichte 2002 das Finale der Champions League. In der deutschen Nationalmannschaft kam Brdarić auf insgesamt acht Einsätze und nahm an der Europameisterschaft 2004 in Portugal und am Konföderationen-Pokal 2005 in Deutschland teil.

Als Trainer gewann Thomas Brdarić die Meisterschaft in der Spielsaison 2013/14 mit der TSG Neustrelitz in der Regionalliga Nordost und nahm an den Aufstiegsspielen in die 3. Liga teil. Brdarić wurde 2014/15 Vize-Meister mit der zweiten Mannschaft des VfL Wolfsburg. Nach der Saison 2015/16 bei dem Regionalligisten TSV Steinbach übernahm Brdarić 2016/17 den mazedonischen Erstligisten und Europa-League-Qualifikanten KF Shkëndija und erreichte mit der Mannschaft den zweiten Tabellenplatz in der Liga sowie das mazedonische Pokalfinale. Als aktueller Trainer des Oberligisten Tennis Borussia Berlin kämpft Brdarić derzeit um die Meisterschaft.

Herzlich Willkommen in Erfurt!

28.05.2018