Der Blick auf das Wetter der kommenden Tage hat RWE-Coach Stefan Emmerling eine Entscheidung treffen lassen. „Unser Trainer teilte mir heute mit, dass er ein Trainingslager in der Türkei nicht für notwendig erachtet“, so Rot-Weiß-Präsident Frank Nowag. Temperaturen und Witterung für die bevorstehenden zwei Wochen seien durchaus dazu geeignet, auch vor Ort trainieren zu können.

„Aus wirtschaftlicher Sicht spielt uns das Wetter natürlich in die Karten, das Geld für das Trainingslager können wir gut anderweitig einsetzen. Aber der Trainer hatte die verbindliche Zusage des Präsidiums, dass wir einen Aufenthalt in der Türkei ermöglichen, Absprachen dazu waren auch schon geführt“, so Nowag weiter.

Stefan Emmerling wird seine Spieler also in den kommenden Tagen in Erfurt fit machen für die Rückrunde und das Auftaktspiel gegen Magdeburg. „Im Fokus steht die Verstärkung unserer Mannschaft, hier haben wir gute Gespräche geführt und werden in den kommenden Tagen einige neue Spieler in das Training mit einbeziehen“, blickt der Vereinspräsident voraus.

Letztes Testspiel vor dem Derby ist dann die Begegnung in Aue am 16. Januar, Anstoß im Erzgebirgsstadion ist um 18 Uhr.

04.01.2018 \ Verein