Rot-Weiß Erfurt gewinnt 3:2 gegen den VFC Plauen

Der FC Rot-Weiß Erfurt hat den positiven Trend der letzten Wochen fortgesetzt und ist auch im vierten Spiel in Folge siegreich geblieben. Trotz einer verspielten 3:0 Führung reichte es am Ende zum 3:2 Sieg gegen den VFC Plauen.

Vor 450 mitgereisten Fans waren die Erfurter von Beginn an die überlegene Mannschaft und gingen durch Artur Mergel (26.) und Bedirhan Sivaci (36.) bereits im ersten Abschnitt in Führung. Bedirhan Sivaci sorgte mit seinem zweiten Treffer zu Beginn der zweiten Hälfte für die Vorentscheidung (53.)

Im Anschluss leisteten sich die Erfurter einige Nachlässigkeiten im Aufbauspiel und brachten die Heimmannschaft dadurch zurück ins Spiel. Philipp Dartsch (60./90.) machte das Spiel mit zwei Treffern nochmal spannend, konnte den Auswärtserfolg der Rot-Weißen allerdings nicht mehr verhindern. Mit dem vierten Sieg im siebten Spiel setzen sich die Rot-Weißen endgültig in der Spitzengruppe der NOFV-Oberliga Süd fest und rücken in der Tabelle vor auf Rang 6.

Am kommenden Sonntag empfängt der FC Rot-Weiß Erfurt den FC An der Fahner Höhe im Steigerwaldstadion.

04.10.2020 \ 1. Mannschaft